Erfolg bedeutet Arbeit!

to-write-224591_1280Träume, Wünsche, Ziele…wir alle haben sie. Sie zu erreichen ist kein Ding der Unmöglichkeit – wenn man nur will.

Auch ich hatte Träume und Ziele. Ich habe meinen Fulltime-Job und mag ihn, er erfüllt mich aber nicht. Ich will schreiben. Texten. Worte niederschreiben. Will berühren. Will Gedanken anregen. Will meine Meinung kundtun. Und auch gerne ein wenig Geld damit verdienen. Da bin ich ehrlich. Warum sollte ich es auch nicht sein? Mitte des Jahres dachte ich mir dann „Warum eigentlich nicht?“. Und ging es an. Las. Recherchierte. Doch wie man an Kooperationen kommt, wie man Auftraggeber erreicht und wie man sich vor allem unabhängig vom Blog ein paar Euro verdient – das stand irgendwie nirgends. Ich weiß jetzt auch warum.

Wenn man etwas unbedingt will, dann investiert man. Zeit, Geduld, Durchhaltevermögen und den schier endlosen Willen, es endlich hinzubekommen. Das wichtigste ist aber vor allem die Geduld. Es ist ein Lernprozess. Man bekommt nichts geschenkt, aber wer diesen Prozess durchgeht, der lernt vermutlich fürs Leben. Es dauerte Tage, Wochen, kostete mich unzählige Stunden (Recherche) Arbeit, Bewerbungen… Gewerbeanmeldung, Steuer- wie auch Rechtsfragen die es zu klären galt.. und dann war es irgendwann soweit. Die ersten Aufträge/Kooperationen für den Blog. Die ersten Textaufträge auch unabhängig vom Blog für andere Unternehmen.

Was dies für mich bedeutet? Eine normale 40 Stunden Woche für meinen Fulltime Job. Unzählige Stunden, die ich danach noch für den Blog aufbringe. Und nochmals einige Stunden, die ich ins Schreiben investiere – ganz zu schweigen von meinen Hobbys…das Reiten, das Laufen, mein Hund…aber es erfüllt mich! Es macht mir Spaß! Es fordert mich, wenn ich mal in einem kreativen Loch bin und dennoch eine Deadline einzuhalten habe – aber ich liebe es! Ich bin dankbar dafür, dass ich schreiben darf und meine Texte gefallen.
Reich werden? Nein. Das will ich aber auch gar nicht. Für mich ist es aktuell ein schöner, kleiner Nebenverdienst, der mir vor allem unheimlich viel Spaß macht.

Was ich mit diesem Text sagen will? Dass es möglich ist! Mich nerven diese Menschen, die die ganze Zeit erzählen, dass sie etwas unbedingt wollen, aber nicht den Hintern hochkriegen und zu faul sind es auch nur zu versuchen. Die alles mit dem goldenen Löffel serviert bekommen möchten und nicht selber Zeit und Arbeit in das „wie mache ich das?“ investieren wollen. Die Nörgler, die alles haben und nicht wissen, wie gut sie es haben. Man hat sein Leben selbst in der Hand und wenn man will, ist alles möglich!

Erinnert ihr euch noch an meinen Beitrag „Frauen die schreiben… #10„? Jetzt wisst ihr was ich damals meinte 😉

Was sind eure Träume und Ziele und was konntet ihr schon umsetzen?

10 Gedanken zu “Erfolg bedeutet Arbeit!

  1. Ich kann Nörgler auch überhaupt nicht leiden… Wenn ich in einer Situation bin, mit der ich so derart unzufrieden bin, dann muss ich eben etwas ändern.
    Es ist immer schön, wenn man mit den Dingen, die man gerne tut, auch noch ein paar Euro verdienen kann. 🙂

    Gefällt 2 Personen

  2. Wie recht du hast! Ein Blog ist Arbeit, auch wenn man sie auf den ersten Blick nicht sieht. In anderen Bereichen ist es auch so: in den seltensten Fällen fällt einem alles einfach in den Schoß – wenn man etwas wirklich will, muss man dafür arbeiten. Und wenn ich ganz ehrlich bin: Ein Erfolg, den ich mir selbst erarbeitet habe, fühlt sich am Ende des Tages super an, weil ich es mir dann auch wirklich verdient habe.
    Liebste Grüße

    Gefällt mir

  3. Great things never come from comfort zones 🙂 Aber es gibt auch immer wieder Dinge, auf die man gar nicht oder nur sehr begrenzt Einfluss nehmen kann, das sollte und darf man nicht vergessen. LG

    Gefällt mir

  4. Pingback: Im Interview: die Gründer von Aquabook! |

  5. Ich könnte deine Texte stundenlang lesen glaube ich, du wirkst so taff, so stark irgendwie, was du anpackst bringst du auch zu Ende. Das bewundere ich, ich lasse viel zu schnell wieder nach, okay ich bin auch noch recht jung, wobei das ja keine Entschuldigung ist…
    Ich kenne dich nicht persönlich aber würde sagen: eine Powerfrau die weiß was sie will und die die Welt braucht 🙂
    Ich merke das klingt schnulzig irgendwie… aber ich schreibe eben gerne wie mir der Mund gewachsen ist – oder besser die Hände? – 😀

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s