Schöne und gepflegte Hände für 8 Euro

IMG_0029Die Visitenkarten einer Frau…

…sind eindeutig schöne Hände. Gepflegte Hände. Weiche Hände. Zum Verwöhnen, streicheln, festhalten wollen. Für mich sind ungepflegte Hände ein absolutes No Go, zumal es so viele schöne Helferlein gibt, die es einem absolut einfach machen, tolle Hände zu zaubern. Heute zeuge ich euch meine liebsten Handpflegeprodukte!

ebelin Nagellackentferner

Mein heiliger Gral, seit Jahren. Ich mag diesen Entferner sehr gerne, weil ich wirklich jedem Lack den Kampf ansagen konnte und bisher nur gewonnen habe^^ Selbst Glitzer- und Effektlacke bekämpft der kleine blaue Freund locker. Für mich gehört es auch zum guten Ton, wenn nicht noch Lackreste auf den Fingern vom letzten Farblack kleben… Kostenpunkt: 0,45 Euro

essence Nagelhautentferner StiftIMG_0031

Diesen Stift finde ich (im Gegensatz zu vielen anderen Stiften) sehr praktisch in der Anwendung, da die Spitze des Stiftes mit Plastik (?) ummantelt ist und man gleichzeitig die Haut nach hinten schiebt und dabei die Pflege einarbeitet. Pflege und Entfernung in einem Schritt sozusagen und vegan ist er auch noch! Kostenpunkt: 2,45 Euro

ebelin Nagelhautschneider und Hufstäbchen

Ehrlich gesagt bin ich nur durch Zufall auf den Nagelhautschneider gestoßen, kann ihn mir aber nicht mehr wegdenken! Eingerissene Nagelhaut gehört seitdem der Vergangenheit an, da ich mit dem sehr scharfen (!) Schneider alles entfernen kann ohne dass die Haut weiter einreißt. Ich nutze ihn regelmäßig, entferne kleinste Hautfetzen die am Nagel abstehen und habe seitdem nie wieder entzündete, schmerzhafte Stellen rund um den Nagel gehabt. Für mich die (persönlich) beste Entdeckung in diesem Jahr! Kostenpunkt: 0,95 Euro

IMG_0036P2 Base + Care Coat

Auf der Suche nach einem pflegenden Unterlack bin ich bei P2 fündig geworden. Der Lack trocknet innerhalb einer Minuten bei mir, so dass ich direkt mit dem Auftragen vom Farblack beginnen kann. Der Lack glättet die Nageloberfläche schön, so dass der Farblack besser haftet und schützt gleichzeitig vor unschönen Verfärbungen. Ob er nun wirklich pflegt, vermag ich nicht behaupten zu wollen, aber meine Nägel wachsen deutlich länger bevor sie splitternd die Grätsche machen (meistens schaffe ich es noch rechtzeitig sie zu feilen, aber nicht immer^^). Kostenpunkt: 1,75 Euro

Dr. Scheller HandbalsamIMG_0027

Und nun zum pflegenden Teil. Die Handcreme, die ich mittlerweile am längsten nutze, ist der Handbalsam von Dr. Scheller. Der Balsam braucht gute 10 Minuten zum Einziehen, so dass ich ihn immer abends verwende, wenn ich ins Bett gehe. Am Morgen habe ich dann streichelzarte Hände. Für mich ein heiliger Gral, den ich seit einigen Jahren immer wieder konsequent nachkaufe. Kostenpunkt: 2,49 Euro

Fazit: Im Schnitt kostet mich meine Handpflege ziemlich genau 8,09 Euro. Wenn man bedenkt, wie lange die einzelnen Produkte halten, ist es eine lächerliche Summe. Mir persönlich zeigt es aber auch, dass gute Pflegeprodukte nicht teuer sein müssen und somit für jeden (ohne Ausrede!) gepflegte Hände zum guten Ton gehören dürften…

Was ist euer heiliger Gral in der Handpflege?

7 Gedanken zu “Schöne und gepflegte Hände für 8 Euro

  1. Meine Handpflege ist dagegen richtig minimalistisch. Ich hab mit meiner Nagelhaut richtig Glück, die ist nur 1-2x im Jahr eingerissen und schmerzhaft. Ich hab an ihr noch nie rumgedoktort, also weder geschnitten noch zurückgeschoben noch sonst was! Dagegen neigen meine Nägel alle paar Monate mal zu Blätterteig, der sich dann leider auch einige Wochen hinzieht. Grad trau ich mich ohne farbigen Nagellack gar nicht aus dem Haus, weil die Nägel ohne einfach so scheußlich aussehen @_@ Also wenn irgendjemand DAS Rezept gegen Blätterteignägel kennt immer her damit!

    Von den oben vorgestellten Produkten kenne ich lediglich den P2 Base + Care Coat unde den Nagellackentferner. Der Nagellackentferner entfernt richtig gut, hat meine Nägel aber so sehr ausgetrocknet, dass ich ihn nie wieder mehr gekauft habe. Was ich vom Base Coat halten soll weiß ich bis heute nicht… Der trocknet echt schnell, aber ich weiß immer noch nicht ob dieser Basecoat oder der von Essence meine Nägel verfärbt hat. Einer von den beiden war’s… Ich bin noch unentschlossen ob er nachgekauft wird.

    Diesen Nagelhautschneider muss ich mir mal ansehen. Ich hab diese Stümmelchen bislang mit ner Schere abgeschnitten, doch es war danach immer noch lang genug um daran rumzuknibbeln.

    Gefällt mir

  2. Den Nagellackentferner und die Handcreme finde ich ebenfalls sehr empfehlenswert, der NLE trocknet meine Hände aber nicht mehr aus als andere Entferner, und soweit ich weiß sind acetonhaltige Entferner auch gar nicht stärker austrocknend als die acetonfreien (das ist nur so ein Mythos, der sich hartnäckig in den Köpfen der Frauen hält).
    Ich finde es auch ganz schlimm, wenn ich ein Mädel sehe, bei dem die Nägel nur noch halb oder zu einem Drittel mit Lack bedeckt sind und man genau sieht, dass der Großteil des Lackes abgeblättert ist. Das ist einfach so unschön und könnte man doch innerhalb 1Minute wegmachen, dann siehts wieder besser aus. Also entweder lackiert oder unlackiert, aber bitte nicht so ein unschönes Zwischending.
    Diesen Nagelhautschneider muss ich mir wohl echt mal anschauen, wenn ich das nächste Mal im Dm bin..

    LG, Ina

    Gefällt 1 Person

  3. Mit dem Nagelhautschneider muss ich dir vollkommen Recht geben! Ich nutze ihn auch regelmäßig und wäre ohne ihn echt aufgeschmissen. Den Nagelhautentferner Stift muss ich mir, genauso wie den Nagellackentferner man genauer anschauen. Ich bin seit vielen Jahren auf der Suche nach einem Nagellackentferner, der auch Nagellacke mit Glitzerpartikeln problemlos entfernt.
    Liebe Grüße,
    moteens
    https://moteens.wordpress.com/

    Gefällt 1 Person

  4. Ich sehe das mit den gepflegten Nägeln sehr ähnlich wie du! Finde es einfach nicht schön, wenn der Nagellack abgefleddert ist oder die Nägel bzw. Hände ungepflegt und trocken sind.
    Den Base + Care Coat sollte ich mir mal anschauen, klingt gut. Den Nagellack entfernen benutze ich selber schon sehr lange und bin wirklich begeistert, dass er zu so einem preis so gut ist 🙂

    Gefällt 1 Person

  5. Pingback: Meine Nagellack Sammlung |

  6. Pingback: Mein Umstieg auf Naturkosmetik – Fazit zum Jahresende |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s