Zwischen Irrsinn und Naturkosmetik…

nail-varnish-606973_1920Ich stehe unter der Dusche und greife nach der Tube mit meiner Haarkur von Alverde. Sie ist leer. Ich öffne den Deckel, fülle etwas Wasser hinein, schüttel ein wenig und verteile die nun etwas flüssigere Haarkur auf meinen Haaren. Manchmal reicht der Inhalt sogar noch für zwei Anwendungen.
Für mich ein völlig normales Vorgehen. Anders mache ich es bei z.B. Shampoos auch nicht. Der Pflegeeffekt ist ohnehin der gleiche und warum soll ich es wegschmeißen, wenn es noch nicht leer ist?

Für mich sind Kosmetik und Pflegeprodukte keine unnötigen Gegenstände. Ich kaufe sie, weil ich sie brauche, weil ich sie gern nutze. Weil eine Haarkur meinen Haaren gut tut und weil ein Nagellack, eine bestimmte Farbe auf den Nägeln, mir einfach Spaß macht.
Damit scheine ich jedoch zur Minderheit zu gehören. Immer mal wieder rege ich mich darüber auf, wie verschwenderisch manche mit ihren Sachen umgehen (z.B. hier und hier). Wie unnötig manche Käufe sind, nur um damit einen Swatch zu posten. Um zur Riege derjenigen zu gehören, die auch solche Produkte besitzen.
Natürlich bleibt es jedem selbst überlassen. Jeder kann tun und lassen was er möchte. Jeder kann die Produkte nutzen die er mag und wegschmeißen was er nicht mag. Ist alles nicht meine Entscheidung. Und dennoch regt mich sowas auf…

Besonders dieser eine Beitrag, den ich vor einiger Zeit im Netz entdeckt habe… „Sie“ möchte unbedingt auf Naturkosmetik umsteigen. „Finde ich super!“, war mein erster Gedanke. Damit es möglichst schnell geht, entsorgte sie alles, was eben keinen NK-Stempel trug. Ja, sie trat tatsächlich alles in die Tonne! Sie verschenkte es nicht. Verkaufte es nicht. Nein, sie war stolz darauf zu beschreiben, dass sie nun alle Produkte in den Müll geschmissen hat. Und da hört bei mir jeglicher Funken an Verständnis auf.

Naturkosmetik…warum nutzen wir sie? U.a. um die Umwelt zu schonen, um keine Tiere für uns leiden zu lassen, um unserem Körper keine Stoffe zuzuführen, die uns nicht gut tun…und was macht sie? Tritt Punkt 1 mit Händen und Füßen. Entsorgt Produkte (und ich rede nicht nur von 1 oder 2 Produkten), die sie bis zu diesem Tag genutzt hat und ohne Probleme hätten zuende genutzt werden können. Schmeißt diese weg, um auf Naturkosmetik umzusteigen und produziert eine unnötige (mehr als unnötige) Menge an Müll… Bei so etwas kann ich nur mit dem Kopf schütteln.
„Sie“ habe ich dadurch auch in die Riege „will unbedingt dazugehören“ geschoben. Sie hat scheinbar keine Ahnung von dem was sie tut, was andere tun und vor allem warum Menschen auf NK umsteigen, aber wenigstens kann sie jetzt Bilder mit den richtigen Produkten posten…Glückwunsch!

P.S. Verzeiht mir meinen Sarkasmus, aber dass musste ich jetzt loswerden…

P.P.S. Ich habe es mir gespart nachzuschauen, wie ihr anschließender Einkauf ausgesehen hat..

17 Gedanken zu “Zwischen Irrsinn und Naturkosmetik…

  1. Ich verstehe einfach nicht, wie Personen Kosmetik wegschmeißen können! Wenn ich von jetzt auf Gleich auf Naturkosmetik wechseln würde, würde ich das fast leere Zeug aufgebrauchen und den Rest verschenken oder verkaufen. Ich schmeiß ja auch nicht meine halbe Sammlung weg sondern ersetze sie nach und nach…

    Gefällt mir

  2. Ich stimme dir vollkommen zu! Ich habe schon so viele Videos gesehen, in denen beschrieben wurde, wie man Veganer wird. Erst einmal alles alte wegschmeißen und sich neue Produkte kaufen. Das traurige ist dabei meistens, dass es genau die selben sind, die nach einer Woche sagen, dass es zu schwer ist und sie es doch nicht durchziehen. Warum nicht etwas ein Jahr lang durchziehen und danach von seinem Erfolg erzählen, als vorher sich selbst stolz zu loben?!

    Gefällt 1 Person

  3. Ääääh..also da kann ich auch nur den Kopf schütteln!
    Wenn die Sachen noch gut und (halb-)voll sind, dann braucht man die doch erstmal auf und schaut sich dann langsam nach neuen/besseren Sachen um. Wenn man die Sachen wirklich nicht mehr verwenden möchte, sie aber noch gut sind, dann fragt man doch in der Familie oder im Freundeskreis evtl. auch Nachbarn rum, ob jemand Interesse daran hat.
    Meine Mutter bekommt auch hin und wieder Produkte von Yves Rocher geschenkt, die sie aber nicht nutzen möchte. Also schenkt sie sie mir und auch meiner Schwester, wir nutzen es und alle sind glücklich.

    Also ich kann immer noch nur den Kopf schütteln über so ein gedankenloses Vorgehen..da muss man sich doch echt fragen, was denen ins Hirn gesch***en hat (sorry, aber ist doch so!)! Andere Menschen besitzen fast nichts und wären froh darüber gewesen…

    Gefällt mir

  4. Bin ganz deiner Meinung!…

    Ich steige auch auf Naturkosmetik um, habe aber alle meine „normalen“ Kosmetika noch stehen, da ich erst mal ein passendes Produkt für mich finden muss.
    (Naturkosmetikberichte gibt’s auf meinem Blog)
    Will ja nicht das erst beste kaufen & wenn ich dann die richten Naturkosmetika gefunden habe – wird alles verschenkt! (auf FB oder als Geschenk bei Kleiderkreisel)
    Irgendwie widerspricht es sich ja wenn man auf der einen Seite nachhaltiger leben will & dann aber die ganzen Sachen erst wegschmeißt.

    Liebe Grüße Mona
    Schau doch mal vorbei – https://monaslifestyleblog.wordpress.com

    Gefällt mir

  5. Ich bin schon vor 2 Jahren bei Haarprodukten auf Natur umgestiegen, weil ich gelesen hatte, dass die Haare dadurch einfach „besser“ werden sollen. Dazu hab ich aber nicht die alten Sachen weggeschmissen, sondern einfach aufgebraucht! Mir würde das direkt wehtun, Sachen für vielleicht 50€ oder mehr einfach zum Fenster rauszuwerfen :O Trotzdem muss ich aber sagen, dass ich jetzt mit den Haarprodukten deutlich besser zurecht komme, ich hab wieder meine Naturlocken und meine Haare fetten nicht so schnell nach. Würde mich freuen, wenn du mal bei mir vorbeischaust 😉 Liebe Grüße, Lucy ❤

    Gefällt 1 Person

  6. Ich kann es in dem Moment verstehen wenn jemand ein Produkt besitzt, was er/sie/es nicht mehr nutzen möchte weil es entweder für ihn ethisch nicht mehr vertretbar ist, oder die Chemiekeule so dermaßen unnatürlich ist, dass es einfach nicht zumutbar ist.
    Aber „grundlos“ wegschmeißen, nur weil kein NK Siegel drauf ist?
    Sowas kann und will ich nicht begreifen.
    Da fällt mir gerade ein Video von einer anderen Trulla ein, die mal ihren Kleiderschrank ausgemistet hat und dabei mehr als die Hälfte ihrer Klamotten in den Müll geschmissen hat.
    MÜLL!!!! und die Hälfte davon war laut ihrer eigenen Aussage nicht mal getragen.
    Da schüttelt es sich in mir.
    Klamotten kann man bei der Caritas abgeben oder iom Second-Handshop, oder sonstwie spenden.
    Aber auf die Frage warum sie das gemacht hat kam ein lapidares: das ist zu viel und die Sachen sind nicht modisch (aber was genau kann an einem weißen Blazer beispielsweise unmodisch sein?)

    Back to topic.
    Ja… auch ich möchte lieber mehr Naturkosmetik nutzen, das Problem ist nur, dass Deos bei mir nichts bringen, genau wie Duschgele und ich noch immer nicht bereit bin für eine kleine Creme von Dr. X über 16€ hinzublättern. Mit Handcremes von Dr Scheller und Alverde stehe ich ziemlich auf dem Kriegsfuß (lästige Hautekzeme) und die meisten Puder und Foundations bröckeln entweder oder gibt es nicht in meiner Hautfarbe, was ich wirklich schade finde.
    Ich bemühe mich wirklich das alles einzugrenzen, aber ab und an komme ich einfach nicht drum herum

    Gefällt mir

  7. *kopfschüttel* Das ist echt übel, abgesehen von der Verschwendung, die ja hier schon viel angesprochen wurde, finde ich es auch etwas kurzsichtig: es gibt so viele Alternativen zum Wegwerfen. Aufbrauchen liegt nahe, verschenken (die Idee mit der „Bedient euch“-Tasche, wie oben genannt) finde ich super oder eben verkaufen, um sich (wie in meinem Fall) zu refinanzieren – die Möglichkeiten sind eigentlich vielfälltig.
    LG Tea

    Gefällt 1 Person

  8. Wow also das ist echt heftig! Bei meinem Umstieg auf NK hab ich auch radikal ausgemistet -die vollen bzw nur wenig benutzten Produkte hab ich dann auf Kleiderkreisel gestellt (und kurze Zeit später eingetauscht 🙂 also winwin hihi) Meine Mädels haben mir auch ein paar Sachen abgenommen und die halbleeren Produkte hab ich tatsächlich aufgebraucht. Nur ein Peeling mit Mikroplastik hab ich entsorgt -da dachte ich einfach bevor ich das noch länger runterspüle ist es umweltfreundlicher? es wegzuschmeißen 😉 Vielleicht auch fragwürdig aber das war damals einfach ein „Geistesblitz“.
    Mir würde nie in den Sinn kommen Sachen die in super Zustand sind wegzuschmeißen sei es jetzt Kosmetik oder Gewand -da gibt es wirklich soviele andere Möglichkeiten bei denen man sich selbst und anderen eine Freude machen kann!
    Ganz liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

  9. Pingback: Jahresrückblick 2015 – von der Spezies Blogger und ihren Macken |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s