5 Tipps für ein besseres Selbstwertgefühl

DSC_4598Es sind keine wirklichen Tipps, viel mehr sind es Denkanstöße, die wir alle im Leben hin und wieder brauchen 😉

Love your Hair
Geh zum Friseur und lass dir einen neuen Haarschnitt verpassen. Wer sich das nicht traut, macht es wie ich: Haare kürzen bitte! Ich habe mir fast 10 cm abschneiden lassen, die Haare reichen gerade noch so auf die Schulter. Es erforderte ein wenig Mut und noch beim ersten Schnitt dachte ich mir: Nein, ich will doch nicht kurz! Aber dann war es toll. Die Haare fühlten sich viel fülliger an, die Spitzen sahen wieder gepflegter aus. Wir alle kennen das Gefühl, wenn man das erste Mal im Spiegel die „neue“ Frisur sieht und sich mega gut fühlt (funktioniert auch, wenn man nur wenige cm schneiden lässt, die Haare aber dennoch sofort ordentlicher aussehen^^).
Und dann? Verwöhne deine Haare. Kaufe dir (wenn du nicht schon hast) Produkte, die zu dir und deinen Haaren passen. Investiere in Pflegeprodukte wie Kuren oder Haaröle. Du willst schöne Haare mit denen du gut aussiehst? Dann tu etwas dafür!

Love your Body
Wie Alessandra Ambrosio muss man nicht gleich aussehen und ich denke, dass tun die wenigsten auch. Aber dass muss man auch gar nicht. Viel wichtiger finde ich persönlich, wenn die Haut gepflegt ist. Ein tolles Peeling für den Körper (und auch gern im Gesicht), eine tolle Bodybutter, Hände und Füße nicht vergessen und der Sommer kann kommen, ohne dass man sich für Haut mit trockenen, schuppigen Stellen oder Hornhaut an den Füßen schämen muss. (Ich bin ehrlich: mir ist die Konfektionsgröße absolut schnuppe, wenn jemand gepflegt ist.)

Und fühlt man sich nicht automatisch schon besser, wenn man keine Bedenken haben muss, dass jemand den weißen, trockenen Ellbogen sieht? Oder die ausgefranste Haut an den Fingernägeln? Oder die Krallen da unten an den Zehen? Oder die schuppige Haut an den Schienbeinen?

Styling? Jap!
Fühl dich wohl in deinen Klamotten, aber sei nicht langweilig dabei. Immer nur die Jeans, die Sneaker und das schwarze T-Shirt sind einfach langweilig, machen dich langweilig und werten dein Selbstwertgefühl nicht auf! Trau dich mal! Fang vielleicht mit einem schönen Schal an. Tausche die blaue Jeans mal gegen eine etwas farbenfrohere Jeans. Ich habe z.B. Bordeaux für mich entdeckt und liebe meine bordeauxfarbene Skinny einfach! Tausche die Sneaker gegen Stiefel oder Pumps oder Boots. Glaub mir, es macht einen riesen Unterschied ob du eine Jeans, ein T-Shirt und Sneaker anhast oder eine Jeans, ein T-Shirt und Pumps!!! Egal was du genau änderst, aber hör auf mit dem immer gleichen Alltagstrott! Meist ist es doch nur die Bequemlichkeit, die uns zu dem macht, was wir nach außen (iftmals ungewollt) ausstrahlen. Mach was aus dir! Du hast eine Persönlichkeit und die spiegelt sich doch nicht nur in Schlabberklamotten wieder, oder?

Zeig was du hast!
Nein, damit meine ich nicht den mega Ausschnitt, sondern schöne Sachen, die du besitzt! Du hast tolle Ketten? Trag sie! Verschönere dich und werte deine Outfits damit auf! Daheim rumliegen lassen bringt dir nichts!
Du hast tollen Nagellack? Trage ihn! Gepflegte Hände mit einem schönen Lack sehen immer gut aus! Ich persönlich fühle mich einem Lack auch immer besser, weil es einfach ordentlicher und gepflegter aussieht (ja, auch wenn es mal nur ein Nude-Lack ist). Nutze deine Kosmetik! Betone deine Wimpern, trage vielleicht auch mal ein bisschen Wimperntusche auf oder nutze einfach mal nur ein Lipgloss. Man muss nicht gleich das rundum Pakt nehmen, oft reichen kleine Dinge, die einen einfach selbstbewusster machen, weil sie sich einfach gut anfühlen – und vor allem weil man es für sich selber tut!!!

Räum deine Wohnung/dein Zimmer auf und um!
Nur du bestimmst wie dein Umfeld aussieht, in dem du dich täglich befindest! Wer fühlt sich in einem ordentlichen Umfeld nicht wohler? Schmeiße weg was du nicht brauchst.
Entrümpel dein Leben, deinen Kleiderschrank und wenn es sein muss, auch deine Freunde. Überflüssiges raubt Zeit und Nerv. Beschränke dich auf die wichtigen Dinge im Leben. Was das bringen soll? DU bestimmst dein Leben! Du hast dein Leben in der Hand! Nur DU!

Fazit: Es muss keine komplette Typveränderung sein. Keine neuen Klamotten. Oftmals reichen absolute Kleinigkeiten, mit denen man sich einfach selbst pusht, sich gut fühlt – aber das strahlt man dann auch aus!

Frage an euch: Was tut ihr um euch besser und wohler zu fühlen?

4 Gedanken zu “5 Tipps für ein besseres Selbstwertgefühl

  1. Im großen und ganzen sehr tolle Tipps 😀

    Ich bin mit Friseuren auf Kriegsfuß. Kein Friseur konnte meinen Haaren einen ausgehfähigen Schnitt verpassen. Ich lasse seitdem niemanden mehr dran und hoffe, dass meine Haare wieder lang werden, was alledings gefühlte jahrzehnte dauert. Ich hatte die Haaren nämlich noch nie (!!) bis zum Rücken. Vielleicht erlebe ich diesen Tag irgendwann mal xD

    Was ich mit meinem Kleiderschrank anfangen soll ist auch so ne Sache. Ich bin faul, stylemüde und planlos. Ich weiß das ich an dieser Baustelle noch arbeiten muss. Es ist gar nicht mal so einfach aus dieser Bequemlichkeit heruaszukommen.

    Aber aufräumen tut gut. Ich sags euch 😀

    Gefällt mir

    • Aber daran scheitert es ja tatsächlich leider meistens: an der Bequemlichkeit 😀

      Ich hatte die Haare schon bis zur Taille, aber das sah dann nicht mehr so gut aus, weil die einfach zu dünn dafür sind :-/ Nun ist der Clavi Cut da und ich fühle mich wieder wohl 🙂

      Gefällt mir

    • Bis zur Taille wär mir echt zu lang. Ich hätt sie schon gerne bis zur Rückenmitte. Ich hab sie seit ewig nur Pi mal Daumen in Schulterlänge gehabt. Offen tragen geht nicht, die fliegen rum – Für’s Hochstecken bin ich zu ungeschickt bzw. da sind die Haare meistens etwas zu kurz für. Nach nem Clavi Cut musste ich erstmal googeln xD Mmmh das ist fast so wie ich die Haare quasi immer habe ^^“ Meine sind etwas kürzer z.Zt.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s