Von den großen und den kleinen Träumen

cropped-imag2564.jpg„Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum!“

Ein Spruch, den jeder kennt, aber kaum einer umsetzt. Träume sind zum Träumen da, aber ist es nicht viel schöner, seinen Traum auch zu leben?

Ach hätte ich doch nur…
…mehr Motivation gehabt.

Meist ist es gar nicht mehr. Nur die Motivation. Das Durchhaltevermögen. Ich rede gar nicht mal von Träumen, die (vielleicht des Geldes wegen) unmöglich sind. Millionär werden. Einen Prinzen heiraten. Es geht mir nicht um Utopisches, sondern um Träume, die man, wenn die innere Einstellung klappt, wirklich in die Tat umsetzt – oder es zumindest versuchen kann.
Es sind doch oftmals nur die Kleinigkeiten, die uns an unseren Träumen hindern. An dem hindern, was wir gern machen möchten. Viele vergessen, dass man auch bereit sein muss, etwas für seinen Traum zu tun. Für seine Wünsche. Für das, was einem Spaß macht.

Auch ich habe Sachen, die ich gern umsetzen möchte – Großes wie Kleines. Aber das funktioniert nur, wenn man auch etwas dafür tut. Einer meiner persönlichen Vorsätze für 2015 war es, wieder mehr Shootings zu machen. Zwei habe ich schon hinter mir in diesem Jahr und ein weiteres ist jetzt für März geplant. Warum ich davor (also in 2014 & 2013) keine gemacht hatte? Weil ich keine Lust auf den Aufwand dafür hatte. Angefangen von der Organisation über Absprachen bis hin zum Besorgen von enstprechender Kleidung/Make Up/ Accessoires. Dieses Jahr habe ich mir selbst in den Hintern getreten. Das Ergebnis? Der Spaß beim Shooting, die Freude, danach die Bilder zu sehen. Allein dafür hat sich der Aufwand gelohnt.

Auch hier auf meinem Blog soll es in den nächsten Wochen optisch ein paar Veränderungen geben. Ich muss mich nur dran machen, sie auch umzusetzen. In 2 Minuten ist so etwas nicht getan.

Oder wie war das? Meinen Kleiderschrank aussortieren?

Erledigt!

Die Sachen bei Mädchenflohmarkt einstellen?

Ja…das mach ich dann auch noch – es scheiterte bisher mal wieder nur an der Bequemlichkeit.

So vieles scheitert an unserer Bequemlichkeit. Wir alle wissen es, sind aber meist wieder zu bequem es zu ändern. Früh aufstehen um sich schick zu machen, den neuen Nagellack aufzutragen und endlich mal die neue Frisur auszuprobieren? Jaaaa…das geht, wenn man den Wecker nicht so lange mit Snooze betätigt, bis man auf den letzten Drücker aus dem Haus hetzt. „Aber morgen stehe ich bestimmt früher auf!“ …Klar, den Plan hatte ich gestern morgen ja auch schon, aber das bequeme Bett und überhaupt und sowieso.

Große wie auch kleine Träume, Ziele und Wünsche…sie können umgesetzt werden – man muss nur bereit sein, etwas dafür zu tun. Oft reicht es schon, wenn kleine Ziele in die Tat umgesetzt werden. Das Erfolgserlebnis reicht meist lang genug aus, um die Motivation für die Umsetzung größerer Ziele zu haben.

11 Gedanken zu “Von den großen und den kleinen Träumen

  1. Wie wahr, dein Artikel. Manchmal sollte man sich mehr in den Hintern treten! Aber manchmal, nur manchmal, wenn einem alles auf den Kopf fällt, sollte man To-Do-Listen einfach mal vertagen 🙂 Solange das Gleichgewicht stimmt, ist das ja auch erlaubt 🙂 Ganz liebe Grüße ❤ Daisy http://www.daisys-diary.de

    Gefällt mir

  2. Bei vielen Projekten und Zielen bin ich (wie du weißt) sehr eifrig und schaff sie dann auch. Mir mangelt es in dieser Hinsicht nicht an Mut und Ansporn. Was mich an vielen Träumen und Zielen hindert ist, dass mir bei manchen Projekten richtig fiese Steine in den Weg gelegt werden und ich dadurch irgendwann die Motivation verliere. Oder meine Ziele erscheinen mir plötzlich zu risikoreich und verlustbehaftet. Es gibt zwei Pläne die deswegen seit Jahren extrem am straucheln sind. Wenn du wissen willst was, dann lieber via Mail ok?

    Gefällt mir

  3. Ach ja… Pläne machen, sie durchzuführen und am Ball bleiben. Gar nicht so einfach. In jeder Hinsicht.
    Vorallem wenn man so ein Tohuwabohu im Leben hat wie ich.
    Ich arbeite zur Zeit eher nach der Step by Step Variante… Stein auf Stein oder… ach du weißt was ich meine.
    Es gibt genug Baustellen in meinem Leben. Wenn ich innerhalb dieses Jahres schon 3 Sachen schaffe (Cambridgede Certificate bestehen, wieder in Größe 38/40 passen und ausmisten) bin ich schon glücklich

    Gefällt mir

  4. Hi!
    Dein Blog ist echt schön und mal was anderes. Da du meinen Blog „Margarete Margarete“ schon kennst, weißt du, dass das Thema „gegen Bequemlichkeit ankämpfen“ und „sein Leben ändern“ das große Leitmotiv sind. Es gibt viele Menschen, die ihr Leben oder auch nur kleine Dinge ändern möchten, dann jedoch vor dem Aufwand kapitulieren. Dabei kann ich nur sagen: es ist eine HAMMER Erfahrung und kann ich nur jedem empfehlen.

    LG Margarete

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s